Ökumene

Ökumene

Das aus dem Griechischen kommende Wort Ökumene stammt vom Wort Oikos, das Haus. Auch wenn im antiken Sinne mit der Ökumene der gesamte bewohnte Erdkreis gemeint ist, ist doch die Vorstellung enthalten, dass dieses Wohnen in Häusern geschieht.

In diesem Sinne nehmen wir in unserer Gemeinde Ökumene ernst und wörtlich. Denn das zeichnet Ökumene bei uns aus, dass Evangelische und Katholiken gemeinsam in den Kirchengebäuden wohnen. In einem Haus mit gemeinsamem Gottesdienstraum finden inzwischen nicht nur die meisten Gemeindeveranstaltungen gemeinsam statt sondern wir feiern in der Regel auch ca. sechs ökumenische Gottesdienste im Jahr.


In der Region Bergdörfer lebt die Ökumene davon, dass wir uns die Gebäude teilen. So ist z.B. die evangelische Kirche in den Gemeinden Hohenwettersbach und Palmbach-Stupferich viel zu klein für die Konfirmations- oder Einschulungsgottesdienste. Es ist eine gute und lange Tradition, dass wir bei diesen Anlässen die Gastfreundschaft der Katholiken genießen.

Über das gemeinsame Bewohnen der Kirchen und Gemeindehäuser haben sich in den Jahren und Jahrzehnten viele gute Kontakte und Freundschaften gebildet. Und so erkennt man in vielen Gottesdienst erst beim Bekreuzigen, wer welcher Konfession angehört.

Seien auch Sie ein Teil der Ökumene und leben Sie mit uns unseren gemeinsamen Glauben!